"Woran die Menschen leiden, sind nicht die Ereignisse, sondern ihre Beurteilungen der Ereignisse."  (Epiktet, griech. Philosoph)

Burnout - .... jeden kann es treffen -

Was ist Burnout ?

wie fühlt es sich an?     ... eine Betroffene  berichtet:

Dieses Gefühl des "ausgebrannt sein" ? Am Sonntagabend beginnt es meist, wenn die ganze Arbeitswoche noch vor mir liegt. Morgen geht es wieder los.....  Montag, Dienstag, Mittwoch - .... Gott sei dank - die Woche ist halb rum, Donnerstag und dann endlich Freitag. Wochenende ...... Leben von Wochenende zu Wochenende. Arbeiten von Wochenende zu Wochenende.  Heute Nacht habe ich zwei Stunden wach gelegen. Das Gedankenkarussell macht mich verrückt. Ich fahre eine halbe Stunde früher ins Büro, denn gestern habe ich nicht alles erledigen können. Bauchschmerzen auf dem Weg zur Arbeit, was passiert heute wieder?  Ich glaube ich bekomme einen Infekt. Bloß keinen Krankenschein.... in der Mittagspause fahr ich zur Apotheke.   Heute Abend geh ich früh schlafen, auf jeden Fall und in fünf Wochen habe ich endlich Urlaub.

ein anderer beschreibt es so:

Warum geht es mir schlecht? So schlecht ,wie nie in meinem Leben. Dabei habe ich alles,  einen gut bezahlten Job, eine Frau und zwei Kinder, ein Haus am Stadtrand. Ich bin glücklich verheiratet. .... und doch kann ich einfach nicht mehr. Ich sc hleppe mich zur Arbeit Tag für Tag und fühle mich miserabel.  Meine Arbeit widert mich an. Meine Frau sagt immer: Du schaffst das schon! ---aber eigentlich bin ich längst an dem Punkt wo ich am liebsten sagen würde "Ich kann nicht mehr! Ich kann meine Kollegen nicht mehr ertragen, diese Unehrlichkeit, alle reden dem Chef nach dem Mund und schwimmen mit dem Strom.   Das Ganze fing vor fast einem Jahr langsam an und hat sich seitdem immer stetig verschlimmert.

Unser Körper sendet uns zu Beginn dezente, leise Signale, die mit der Zeit immer deutlicher werden....

etwa. Verspannungen, Kopfschmerzen, Schlafstörungen, Magen und Darm Beschwerden, Nervösität, Blockaden, Rückenschmerzen usw.